Vertrag referenzkunden

OFF

Denken Sie daran, dass nicht alle Kunden gleich erstellt werden, und einige sind möglicherweise skeptischer, wenn es darum geht, Ihrem Programm beizutreten, als andere. Opt-in-Vereinbarungen können eine große Bereicherung für Ihr Kundenreferenzprogramm sein und können dazu beitragen, die Teilnahme zu erhöhen und die Größe Ihres Programms zu vergrößern, wenn es richtig verwendet wird. RO Innovation hat Erfahrung in der Arbeit mit einer Vielzahl von Kundenreferenzprogrammstrukturen, Opt-in-Vereinbarungen und mehr. Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Die Leute gehen davon aus, dass Kunden keine Referenzen sein wollen, also behandeln sie sie so: zart, vorsichtig, nervös. Viele Unternehmen arbeiten eine Referenzklausel in ihre Kaufverträge ein, wobei Kunden verpflichtet sind, in der einen oder anderen Form am Marketingprogramm teilzunehmen. Unternehmen scheuen sich manchmal gegen diese Klauseln, so dass Vertriebsteams oft bereit sind, diese Anfragen während der abschließenden Verhandlungen gehen zu lassen. Aber zu überprüfen, was im Vertrag ist, ist immer der beste erste Schritt. Oft übersehen, ist Publicity eine der wichtigeren Klauseln für Startups in der Frühphase. Unternehmen sollten Kunden in der Frühphase auffordern, sich an Marketingaktivitäten zu beteiligen, einschließlich der Anzeige eines Kundenlogos in Marketingmaterialien, der Entwicklung von Fallstudien und gemeinsamen Pressemitteilungen mit dem Kunden und der Angabe des Kunden in Produkttestimonials. Leider sind Werbeklauseln oft die ersten, die ein Vertriebsmitarbeiter redline, weil sie Reibungen im Verkauf verursachen können.

Glücklicherweise gibt es Taktiken, um sicherzustellen, dass diese es in den endgültigen Vertrag schaffen. Ich höre oft von Gründern von B2B-Unternehmen, vor allem in der Anfangsphase, von der Schwierigkeit, Kundenverträge auszuhandeln. Als Startup ist das Verhandeln schwierig, weil Sie noch nicht etabliert sind oder auf dem Markt vertraut sind. Wenn ein Kunde ein Produkt von Ihrem Unternehmen kauft, geht er ein Risiko ein: Risiko, dass Ihr Startup fehlschlägt, sodass er ein nicht unterstütztes Produkt hat; Risiko, dass Ihr Produkt nicht wie beworben funktioniert oder dass es private Daten falsch verwaltet, Sicherheitslücken öffnet, IP-Verletzungen verursacht oder Kollateralschäden an anderen kritischen Geschäftssystemen verursacht; Risiko, dass Ihr Unternehmen Fehler nicht rechtzeitig patcht oder auf Supportanrufe reagiert, wenn Probleme auftreten; Und so weiter. Kunden wünschen sich oft die Freiheit, den Vertrag aus irgendeinem Grund zu kündigen. Die Kündigungderklausel ermöglicht es ihnen, dies zu tun. Wie Quellcode Treuhand und die beliebtesten Kundenklauseln, ist es ein anderes, das Startups möglichst vermeiden sollten. Sobald Sie verstehen, welche davon Ihre Kunden motiviert, ist es viel einfacher, um ihre Teilnahme zu fragen. Kostenlose Konferenzpässe sind nur der Anfang. „Normalerweise bekommt man etwas draus”, sagt Eastman Kodak CIO Mark Gulling, der von SAP eine kostenlose Beratung und von SAP einen Rabatt für die Betreuung als Referenz erhalten hat.

Er wird keine Einzelheiten nennen, sagt aber, dass der Rabatt minimal ist und seinem Arbeitgeber in Rochester, N.Y. zugute kommt, nicht ihm. „[Anbieter] verstehen, dass es Zeit braucht, bis Sie dies tun, aber das ist nicht der Grund, warum Sie es tun”, sagt er. „Es gibt mir Kontakte, mit denen ich später sprechen kann.” Wenn der Referenzprozess nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, sollte der Verweis nichts im Gegenzug in Anspruch nehmen, schlägt Koehn vor. Aber „wenn Sie davon sprechen, dass die Mitarbeiter des Unternehmens tagelang gebunden sind, ist es nicht unbedingt unangemessen für den Kunden, etwas dafür zu bekommen, wie einen kleinen Rabatt” oder kostenlose Schulungen, die ungefähr die gleiche Zeit wie der Besuch vor Ort in Anspruch nimmt, sagt sie. Referenzen nutzen ihre Position auch, um die Richtung der Technologie zu beeinflussen. „Wenn ich Dinge für [Verkäufer] mache, habe ich am Ende einen gewissen Einfluss auf sie in Bezug auf die zukünftige Richtung, die ich mir wünsche”, sagt der CIO eines Einzelhandelsunternehmens, das unter der Bedingung der Anonymität sprach. Auf die Frage, ob er dadurch weniger wertvoll ist, gibt es eine lange Pause. „Ein durchschnittlicher Kunde müsste denken, dass Kunden wie ich ihr bestes Interesse haben”, sagt er schließlich und stellt fest, dass die meisten Interessenten nicht nach seiner Beziehung zum Verkäufer fragen.

Dave Munn, CEO von Lexington, Mass.-based IT Services Marketing Association, sagt, dass typische Referenzgeschäfte Kredite für Schulungskurse oder einen zukünftigen Kauf beinhalten.

Categories: Fără categorie
This post was written by , posted on august 13, 2020 joi at 1:22 am